AUSGEZEICHNETE ARCHITEKTUR

In der Architektur wird stets neu und öffentlich verhandelt, was gestalterische Möglichkeiten und bauphysikalische Grenzen eines Baustoffs sind. Am Ende dieses schöpferischen Prozesses stehen, auf festem Grund und aus solidem Backstein filigran oder flächig erbaut, überwundene Herausforderungen. Zumindest beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur. Jedes einzelne der eingereichten, nominierten und ausgezeichneten Gebäude ist ein Statement für ambitionierte Architektur und die unbestreitbare Relevanz dieses Baustoffs in unserer Zeit. Entdecken Sie die Fülle der Möglichkeiten.

Gebäude Label
Wohnhochhaus Singerstraße
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Ungenutzte Potenziale entfalten
Wohnhochhaus Singerstraße

Wo vor kurzem noch ein brach gelegtes Grundstück war, thront jetzt ein imposantes Wohnhochhaus in hell-grauem Backstein-Kleid. Zehngeschossig und mit geschwungenen Balkonen schafft es neue Potenziale.

The Interlock
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Rotierende Steine
The Interlock

Wie lässt sich eine Baulücke mit Material und Form möglichst kunstvoll füllen? Das zeigt das Wohn- und Geschäftshaus nahe des Oxford Circus in London, dessen markante Backsteinfassade in Bewegung zu sein scheint.

Seniorenwohnungen Wielewaal
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Von der Natur inspiriert
Seniorenwohnungen Wielewaal

Die 109 neuen Apartments des Nachkriegsviertels Wielewaal in Rotterdam sind entworfen für Senioren, die gerne in ihrer vertrauten Umgebung alt werden wollen. Die Bewohner sind begeistert, der grüne Innenhof ist ein Platz für gemeinsame Aktivitäten und Entspannung geworden: „Wir haben das Gefühl, dass wir in Spanien wohnen!“

Hooba design
Büro- & Gewerbebauten
Das Material im Experiment
KOHANCERAM CENTRAL OFFICE

Das KohanCeram Central Office befindet sich gegenüber einer örtlichen Parkanlage und grenzt an die Sattari Schnellstraße in Teheran an. Das Projekt wurde für die Kohan Ceram Brick Manufacturing Company entwickelt und umfasst Galerien, Büroräume sowie Gästebereiche.

Umnutzung, Scheune zu Wirtschaftsvilla
Newcomer
Paradies mit Nutzfaktor
Umnutzung einer Scheune zur Wirtschaftsvilla

Die alte Scheune im Dorf Pries, ein Vorort der Stadt Kiel, gehört zum Grundstück meiner Großeltern. Sie wird als Winterlager für Geräte, Boote und Anhänger genutzt. 

Corinna Menn und Mark Ammann (Arge)
Büro- & Gewerbebauten
Masse und Auflösung
Bürogebäude Unterstrasse St. Gallen

Die Pfeilerfassade aus hellem Sichtklinker ist selbsttragend und struktiv eng an das sich nach oben hin ausdünnende Betontragwerk gebunden.

Pfirsichhaus
Newcomer
Pfirsichhaus
Wohnhof bei Peking

Das Pfirsichhaus am Stadtrand von Peking ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Bautyp des Wohnhofes im ländlichen Nordchina. Die Architektur, wo Neubau und Bestand durch angemessenen Umgang vereint werden sollen, setzte ein Verständnis des Kontextes und der Bauhistorie voraus. 

The residential building in Sadovye Kvartaly complex
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Bauen im Kontext
The residential building in Sadovye Kvartaly complex

Wann immer Wohnungsbauten städtebauliche Lücken schließen, ist ein Faktor ganz entscheidend: der Kontext. Im Zentrum von Moskau stellt das exklusive Sadovye Kvartaly-Viertel mit seinen vier urbanen Wohnblocks am Ufer eines Teiches eine harmonische Eingliederung in den historischen Stadtteil Chamowniki dar.

Casper Mueller Kneer Architects
Büro- & Gewerbebauten
Vorhang aus Ziegeln
CÉLINE FLAGSHIP-GEBÄUDE

Das Projekt ist die Adaption eines bestehenden Gebäudes für das Pariser Modehaus Céline und befindet sich an einer prominenten Ecke des Cheongdam-dong-Viertels in Gangnam, in Koreas Hauptstadt Seoul.

Musée cantonal des Beaux-Arts
Öffentliche Bauten, Sport & Freizeit
Im Backstein liegt die Kunst
Musée cantonal des Beaux-Arts

Das Musée Cantonal des Beaux-Arts prägt als schützendes Backstein-Gebäude das neue Lausanner Kunstzentrum. Damit entwarf das spanische Büro einen Ort, an dem sich die schönen Künste wahrlich genießen lassen.

Pathos Backstein
Newcomer
Pathos Backstein
David Jan Wilk zum Baustoff

„Betrachtet man die Eigenschaften anderer, neuer Baustoffe, deren Effizienz in Handhabung, konstruktiven Eigenschaften und Kosten dem klassischen kleinformatigen Mauerwerk überlegen ist, bedeutet der technische Fortschritt moderner Bauweisen dann nicht auch das Ende der Daseinsberechtigung des Mauerwerks?“ 

Bridgekeeper’s house ’t Melkhuisje
Büro- & Gewerbebauten
DETAILREICHER BLICKFÄNGER
Bridgekeeper’s house ’t Melkhuisje

Wo Brückenhaus und Milchbrücke verschmelzen, ist in Haarlem „’t Melkhuisje“ entstanden. Das „Milchhaus“ vereint Trafostation und Brückenposten und zieht mit viel Sinn für Details die Blicke auf sich.

Knoche Architekten
Büro- & Gewerbebauten
FORTSETZUNG MIT RAFFINIERTEN DETAILS
FINANZAMT ZWICKAU – ERWEITERUNG

Der Baukörper versteht sich als ergänzender Baustein in der bestehenden Stadtstruktur, er fügt sich daher hinsichtlich seines Volumens, der Höhenentwicklung, Dachform, Farbigkeit und Materialität selbstbewusst, aber sensibel in die Nachbarschaft ein. Er fungiert zudem als Komplettierung des Gesamtensembles für das Finanzamt, das aus sehr individuellen, teilweise denkmalgeschützten Gebäuden besteht, die aus unterschiedlichen Zeiten von 1900 bis 2000 stammen. Der Übergang zum Bestand erfolgt durch einen Zwischenbau, der sich durch seine geometrische Ausbildung und abweichende Materialität zurücknimmt.

Nakasone House
Einfamilienhaus / Doppelhaushälfte
Weil das Innere zählt
Nakasone House

Als weitsichtige Reaktion auf die ansteigende dichte Bebauung in Mexiko-Stadt kreiert ein Haus mit einfachsten Mitteln einen Rückzugsort im Innersten.

Introvertierte Lichtspiele
Newcomer
Introvertierte Lichtspiele
Autobahnkapelle bei Kaiserslautern

In Zeiten von leeren Dorfkirchen und vollen Autobahnen bleibt das Bedürfnis nach Ruhe und Spiritualität, die nach einer baulichen Lösung sucht. Die massiv aus Backsteinen erbaute Kapelle nahe der A6 bei Kaiserslautern bietet ein introvertiertes Refugium für Reisende. 

Wohnen am Verna-Park
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Neu Interpretiert
Wohnen am Verna-Park

An die Typologie der dreiseitig angelegten Hofreiten und die Arbeiterhäuser der ehemaligen Opel-Mitarbeiter knüpft die Wohnanlage in Nachbarschaft zum Verna-Park in Rüsselsheim an.

behet bondzio lin architekten
Büro- & Gewerbebauten
Steinerner Faltenwurf
Neubau Verwaltungsgebäude Textilverband in Münster

Das Entwurfskonzept des Gebäudes für den Verband der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie verfolgt das Ziel, allen Mitarbeitern den Ausblick in den nördlich angrenzenden malerischen Landschaftsraum zu ermöglichen und die von Süden ankommenden Besucher mit einem starken textilen Image zu empfangen.

Große Bleichen 19
Büro- & Gewerbebauten
MITTELSMANN AM FLEET
Große Bleichen 19

Eine 80 Meter tiefe und nur 14 Meter breite Baulücke füllt das Geschäftshaus „Große Bleichen 19“ gekonnt im historischen Kontext. Der Trick: Linienfortführung und eine plastische Staffelung.