Fritz-Höger-
Preis 2020
Für Backstein-
Architektur

 

News

Newcomer

Rückblick

Der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur wird seit 2008 alle drei Jahre von der Initiative Bauen mit Backstein ausgelobt. Auch in der fünften Auflage des unabhängigen und nicht-kommerziellen Architekturpreises geht es darum, in vier Kategorien die besten Bauten aus Backstein zu finden, zu prämieren und sie einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Wettbewerb lädt Architekten und Planer dazu ein, das gesamte architektonische Potenzial des ebenso altbewährten wie innovativen Baustoffs zu zeigen. Die unabhängige, hochkarätige Jury gehört ebenso untrennbar zum Fritz-Höger-Preis wie die zahlreichen Kooperations- und Medienpartner. So gelingt eine intensive wie hochwertige Öffentlichkeitsarbeit für einen der bedeutendsten Architekturpreise Deutschlands.

 

Zum Einreichungsportal
INFOS ZUR AUSSCHREIBUNG 2020

Fritz-Höger-Preis 2020 | News Newcomer

Jury-Sitzung verschoben

Die für den 23. und 24. Juni vorgesehenen Jury-Sitzungen mussten coronabedingt leider verschoben werden. Die Jury kommt nun zur Bewertung der eingereichten Projekte im Herbst zusammen.

Jury-Sitzung verschoben
Fritz-Höger-Preis 2020 | News Newcomer

Fast 600 Wettbewerbsbeiträge

Die Einreichungsphase des Fritz-Höger-Preises 2020 für Backstein-Architektur ist beendet. Seit Dezember konnten Architekten am international renommierten Wettbewerb teilnehmen. Mit insgesamt 586 Projekten bleibt auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie die Zahl der Einreichungen im Vergleich zu den Vorjahren konstant hoch. 

Einreichungsschluss
Fritz-Höger-Preis 2020 | News Newcomer

Einreichungsfrist bis Ende Mai verlängert

Der Fritz-Höger-Preis 2020 für Backstein-Architektur setzt in Zeiten von Corona auf Fairness und Zusammenhalt und verlängert die Teilnahmephase um einen Monat bis zum 29. Mai.

Fristverlängerung