Casa 1219

HARQUITECTES

Casa 1219

IM EINKLANG MIT DER SONNE

Die CASA 1219 überzeugt mit einer äußerst reduzierten Formensprache und einem an der Natur ausgerichteten Raumkonzept. Und es sieht dabei auch noch richtig gut aus.


Das Grundstück befindet sich in einem Wohngebiet mit geringer Baudichte, in dem vorwiegend Gartenhäuser stehen. Die leichte Hanglange erlaubt eine großzügige Orientierung am Verlauf der Sonne. Die städtischen Bauvorschriften gestatten es, bis zu zwei Stockwerke zu errichten. Für die Baustruktur wählte das Architekturbüro ein System von abstandsgetreuen, tragenden Wänden aus Backstein, um die Krafteinwirkung auf das Gelände zu verteilen. Mit diesem System ließen sich die Stützkräfte maximal nutzen und zugleich durch das gewonnene Gewicht der Backsteinmauern die Wärmeträgheit erhöhen. Schließlich erhielt das Haus nur ein zusätzliches Stockwerk, die leichte Hanglage wurde nach dem Bau der Fundamente ausgeglichen. Für den Bau standen zehn gleiche Flächen mit jeweils 3,5 mal 5,1 Metern zur Verfügung.

Die Räume wurden nur durch ihre Struktur und Materialität bestimmt, dass heißt, es wurden lediglich tragende Wände aus Backstein, Betonböden und Keramikfliesendecken kombiniert. Es galt, für die Bewohner bestimmte Mindestanforderungen und grundlegende Bedürfnisse zu erfüllen und zugleich ein maximales Nutzungspotenzial bereitzustellen.

 

H ARQUITECTES

Ort
Palau-Solità i Plegamans, Spanien
Bauherr
Privat
Architektenprofil
Grundstückfläche
600 m²
Bebaute Fläche
209 m²
Nutzungsfläche
161,5 m²
Umbauter Raum
920 m³
Bauzeit
2011 – 2014
Baukosten
240.000 EUR