AUSGEZEICHNETE ARCHITEKTUR

In der Architektur wird stets neu und öffentlich verhandelt, was gestalterische Möglichkeiten und bauphysikalische Grenzen eines Baustoffs sind. Am Ende dieses schöpferischen Prozesses stehen, auf festem Grund und aus solidem Backstein filigran oder flächig erbaut, überwundene Herausforderungen. Zumindest beim Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur. Jedes einzelne der eingereichten, nominierten und ausgezeichneten Gebäude ist ein Statement für ambitionierte Architektur und die unbestreitbare Relevanz dieses Baustoffs in unserer Zeit. Entdecken Sie die Fülle der Möglichkeiten.

Gebäude Label
Stadtteilzentrum Ypenburg
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Stadtteilzentrum mit Seltenheitswert
Stadtteilzentrum Ypenburg

Dieser Teilplan geht aus einem europäischen Wettbewerbsverfahren hervor, den das Konsortium von Rabo Vastgoed und Foruminvest in Zusammenarbeit mit Rapp+Rapp gewonnen hat.

Galeriegebäude am Kupfergraben 10
Büro- & Gewerbebauten
Neue architektonische Toleranz
Galeriegebäude am Kupfergraben 10

Für das Berliner Kunsthändler- und Sammler-Ehepaar Céline und Heiner Bastian entwickelten David Chipperfield Architects ein Haus, modern und zeitgemäß, das sich trotzdem angenehm einreiht. Ein gelungenes Beispiel für einen Alt-Neu-Bezug.

Haus Pohlmann
Einfamilienhaus / Doppelhaushälfte
Neues Haus nach traditionellem Vorbild
Haus Pohlmann

Das Haus Pohlmann strahlt Respekt vor der regionalen Geschichte eines gewachsenen städtischen Umfeldes aus den 50er Jahren aus. Dass es ein Neubau ist, ist für den Betrachter erst auf den zweiten Blick erkennbar.

hof.haus
Einfamilienhaus / Doppelhaushälfte
Gemauertes Refugium
hof.haus

Auf einem 6.500 qm² großen Grundstück sollte für den Bauherren ein Rückzugsort zum Regenerieren und Wohlfühlen entstehen. Das weitläufige Areal und die großzügige Hofhaus-Architektur gehen eine gekonnte Verbindung ein und verweben die Wohnräume mit dem gestalteten Außenbereich.

Pfarrzentrum St. Franziskus
Öffentliche Bauten, Sport & Freizeit
Monolith mit expressivem Innenleben
Pfarrzentrum St. Franziskus

Der erste Preis geht an Königs Architekten, Köln für das Pfarrzentrum Str. Franziskus in Regensburg, die zugleich auch Sieger in der Kategorie „Öffentliche Bauten“ sind.

Stadtteilzentrum Block A
Öffentliche Bauten, Sport & Freizeit
Backstein unterstreicht robusten Charakter
Stadtteilzentrum Block A

Block A ist Teil des Zentrumplans Ypenburg und umfasst ein multifunktionales Zentrum, eine Sporthalle, öffentliche Einrichtungen und Gewerbefläche sowie 39 Wohnungen.

Wohnanlage „De Eekenhof“
Wohnungsbau, Geschosswohnungsbau
Expressionistische Architektur mit Anleihen an die Amsterdamer Schule
Wohnanlage „De Eekenhof“

„Nur einen Steinwurf von den Fundamentüberresten der Firma SE Fireworks entfernt, die als Denkmal der Enscheder Feuerwehrkatastrophe bewahrt bleiben, steht das Gebäude Eekenhof auf einem keilförmigen Grundstück, mit Blick über den Park; in der räumlichen Logik von Roombeek ein maßgeblicher Standort, mit dem sich der ikonische Charakter des Entwurfs erklären lässt.